Dr. Berthold Kohl

Dr. Berthold Kohl


Rechtsanwalt. Avocat à la Cour (Barreau de Luxembourg). Abogado Inscrito. Fachanwalt für Bau- und Architektenrecht. Fachanwalt für Vergaberecht. Fachanwalt für Steuerrecht. Baumediator. Bauschlichter (SOBau). Bauschiedsrichter (SOBau). Zugelassen bei der RAK Koblenz, am Barreau de Luxembourg sowie bei der ICA Málaga. Gründungspartner der Kanzlei und deren Geschäftsführer.

 
Studium von Rechtswissenschaften, Volkswirtschaft und Sprachen an den Universitäten Bonn, Genf und Trier, an der London School of Economics und am Inter-University-Center Dubrovnik. 1986 Erstes und 1989 Zweites Juristisches Staatsexamen. Seitdem in der Bauindustrie tätig. 1990 Promotion zum Dr. iur. Dissertation über „vorläufigen Rechtsschutz in internationalen Handelsschiedsverfahren“. 1993 Zulassung zur Rechtsanwaltschaft. 1996 Fachanwalt für Steuerrecht. 2000 Ausbildung zum Baumediator, Bauschlichter und Bauschiedsrichter an der Deutschen Anwaltakademie. Aufnahme in die Liste der Bauschlichter und Bauschiedsrichter des Deutschen Anwaltvereins. 2003 Prüfung und Zulassung als Rechtsanwalt in Luxemburg; Mitglied des Barreau de Luxembourg. 2006 Fachanwalt für Bau- und Architektenrecht. Viele Jahre in leitender Funktion in der in- und ausländischen Bauindustrie tätig. Geschäftsführer und Vorstandsmitglied mehrerer Unternehmen im Bereich internationaler Baudienstleistungen. Mitglied der Arbeitsgemeinschaft für privates Baurecht im Deutschen Anwaltverein. Vorträge und Veröffentlichungen über Baurecht, Internationales Privatrecht, internationale Schiedsverfahren, Bau-Mediationen, und internationales Währungsrecht. Wissenschaftlicher Beirat von Bau-Fachzeitschriften. Umfangreiche Vortragstätigkeit für Hochschulen, in- und ausländische Architekten- und Ingenieurkammern und -verbände sowie für in- und ausländische Sachverständigen-Organisationen, für Unternehmen und Verbände der Bauindustrie sowie für Banken.
 
Arbeitsschwerpunkte:
Juristisches Projektmanagement im Bau-, Vergabe- und Wirtschaftsbereich; Bauvertragsrecht, insbesondere Nachtragsmanagement; deutsches, luxemburgisches und europäisches Vergaberecht, Gesellschaftsrecht; Bau- und Wirtschaftsmediationen und -schiedsverfahren, jeweils national wie international.
 
Arbeitssprachen:
Deutsch, Englisch, Französisch, Luxemburgisch, Niederländisch